Rosmarin-Balsamico-Schweinefilet

Zutaten für 6 portionen
1 kg Schweinefilet(s)
Salz und Pfeffer
8 EL Weißwein, trocken
4 EL Balsamico, dunkler
4 EL Olivenöl
1 Zweig/e Rosmarin, ca. 20 cm, nach Geschmack auch mehr

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten

Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten

Gesamtzeit ca. 20 Minuten

Das Fleisch salzen und pfeffern. 4 EL Wein und 4 EL Balsamessig mischen. Filet in Öl anbraten und 10 Min. sanft weiter garen. Rosmarinnadeln dabei überstreuen und nach und nach das Wein/Essig-Gemisch angießen. Immer nur wenig und immer wieder erst einkochen lassen. Nach den 10 Min. das Filet fest in Alufolie wickeln und ruhen lassen.

Die Rückstände in der Pfanne mit dem restlichen Wein loskochen. Das mittlerweile erkaltete Filet in dünne Scheibchen schneiden und den in der Alufolie verbliebenen Fleischsaft zur Sauce rühren. Filetscheibchen mit der Sauce beträufeln.

Die Saucenmenge kann auch erhöht werden, dabei sollte der Anteil von Wein und Balsamessig immer gleich bleiben.

Das Filet ist auch warm (also nach kurzer Alu-Ruhezeit) sehr lecker, aber gut durchgezogen ist es absolut delikat. Ich nehme sehr viel Rosmarin, weil es wirklich mein Lieblingskraut ist. Rosmarin-Neulinge sollten erst einmal mit der angegebenen Menge arbeiten.

Anmerkung von Chefkoch.de: Wer keine Alufolie verwenden möchte, nimmt zum Einwickeln des Fleisches Pergamentpapier oder Backpapier. Das empfiehlt sich aus ökologischen und gesundheitlichen Gründen. Seit einiger Zeit gibt es auch Alufolie, die auf der dem Lebensmittel zugewandten Seite mit Backpapier belegt ist, das ist auch zu empfehlen.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*